RAL-Montage

Die Qualität eines Fensters wird maßgeblich durch die Qualität der Montage bestimmt. Aus diesem Grund beschäftigen wir ausschließlich hochqualifizierte ausgebildete Fachkräfte, die in enger Partnerschaft mit der herstellenden Industrie regelmäßig weitergebildet werden. Wir bieten unseren Kunden meisterliche Qualitätsarbeit, ausschließliche Verwendung von Qualitätsprodukten sowie kaufmännisch und handwerklich vorbildliches Verhalten.

Die Montage erfolgt ausschließlich nach RAL. Das Bedeutet, dass bei der RAL-Montage die RAL-Montagerichtlinien des Verbandes der Fenster- und Fassadenhersteller eingehalten werden und der Einbau nach dem aktuell gültigen Stand der Technik erfolgt. Die RAL-Norm besagt im Wesentlichen, dass für die Fugenausbildung dieselben bauphysikalischen Maßstäbe gelten wie bei der Außenwand.

Eine optimale Dämmung erreicht man, beim Einbau der Fensterelemente durch das Vermeiden von Wärmebrücken. Aus diesem Grund werden unteranderem heute, entsprechend den Richtlinien keine Eindrehhaken mehr zur Befestigung der Fensterrahmen an das Mauerwerk benutzt. An ihrer Stelle werden spezielle dübellose Fensterschrauben benutzt. Die beim Einbau entstehenden Spalten rund ums Fenster, werden mit einem isolierenden Schaum abgespritzt und so optimal abgedichtet. Mit einem  passenden Fugenkleber werden anschließend die Spalten verschlossen.

Ferner bestimmen die Montagenormen auch den Einsatz von hochwertigen Dichtungsbändern. Diese sollen die Spalten langfristig und dauerhaft abdichten. Alternativ wird häufig auch eine Acrylfuge oder Silikon verwendet. Nachteilig bei diesem System ist allerdings das nach einigen Jahren sich Risse an den Fugen bilden können. Für den Kunden ist daher die normgerechte Verwendung von speziellen Dichtungsbänder trotzt der etwas höheren Kosten vorteilhafter.

Bei den Montagematerialien und den beschriebenen vorkomprimierten Dichtbändern vertrauen wir auf die Markenprodukte des Herstellers Würth.

 
Montage ohne Falz in einer glatten Laibung hinter der WärmedämmungMontage ohne Falz in einer glatten Laibung hinter der Wärmedämmung
Montage ohne Falz in einer glatten LaibungMontage ohne Falz in einer glatten Laibung

Montage ohne Falz in einer glatten Laibung hinter der Wärmedämmung

Das Fensterelement wird direkt in die glatte Fensterlaibung eingebaut. Anschließend wird die Wärmedämmung über den Blendrahmen angebracht. Es handelt sich um eine einfache Technik, die primär im Altbau angewandt wird. Das Element wird in der Leibung exakt ausgerichtet und stabil verankert. Die Abdichtung des Rahmens erfolgt dann über Acryl oder Silikon. Alternativ kann der Rahmen auch innen und außen angeputzt werden.

Montage ohne Falz in einer glatten Laibung 

Das Fensterelement wird direkt in die glatte Fensterlaibung eingebaut. Es handelt sich um eine einfache Technik, die primär im Altbau angewandt wird. Das Element wird in der Leibung exakt ausgerichtet und stabil verankert. Die Abdichtung des Rahmens erfolgt dann über Acryl oder Silikon. Alternativ kann der Rahmen auch innen und außen angeputzt werden.